Floh- und Trödelmärkte in Dresden

Trödeln in Dresden

Floh- und Trödelmärkte sind bundesweit sehr beliebt. Das ist auch in Dresden so. Natürlich schätzt man das meist große und bunte Angebot an gut erhaltener Secondhandware. Aber auch die besonders entspannte Atmosphäre, die auf den Floh- und Trödelmärkten herrscht zieht die Dresdner jedes Wochenende an. Manch ein Markt ist so beliebt und bekannt, dass er regelmäßig Besucher und Touristen anlockt.

Hier findet jeder Sammler das Richtige

Hier findet jeder Sammler das Richtige


Wie der Floh auf den Markt kam

Entstanden ist der Name „Flohmarkt“ angeblich aus der mittelalterlichen Sitte, dass dem Volk Kleider aus den adeligen Herrenhäusern zum Handel zur Verfügung gestellt wurde. Beim Wechsel der Besitzer wanderten auch die Flöhe von Träger zu Träger weiter.

Von A bis Z und nach Thema

Besonders beliebt sind so genannte Themen-Flohmärkte, auf denen Waren rund um ein spezielle Gebiet angeboten werden. Märkte „Rund ums Kind“ sind natürlich bei Familien sehr beliebt, findet man hier ja fast alles, was Kinder gebrauchen können und meistens aufgrund der kurzen Nutzungsdauer immer noch sehr gut erhalten ist.

Flohmarkt

Flohmarkt


Trödeln verbindet

Neben dem besonderen Einkaufserlebnis ist das Trödeln auf den Dresdner Flohmärkten auch ein soziales Happening. Auch Kinder können auf Decken ihre ausgedienten Kinderzimmerschätze auf den Flohmärkten anbieten und sich auf diese Weise früh in der lockeren Tradition des Trödelns üben. Imbiss- und Snackstände bieten auf den Märkten Kulinarisches gegen den kleinen Appetit an und fördern die entspannte Atmosphäre weit ab vom normalen Einkaufsstress.

Wichtiger Hinweis: Die Beiträge über die einzelnen Floh-, Trödel- und Antikmärkte sowie über alle weiteren Veranstaltungen wurden mit Sorgfalt erstellt. Etwaige Änderungen über die Inhalte und Termine sowie die Öffnungszeiten erfahren Sie direkt beim Veranstalter. Für Verschiebungen, Absagen und andere Ereignisse in diesem Zusammenhang wird keine Haftung übernommen.